12-Seemeilen-Stiefel

Eine grandiose Zeit liegt hinter mir (und uns). Doch kaum wieder zu Hause meldet sich schon die Sehnsucht nach Meer. Da nun erst einmal familiäre Belange dran sind bzw. das Wetter eigene Wege ging, haben wir die vergangenen Wochenenden in Hamburg verbracht. Und das gibt uns einen Vorgeschmack auf die segelfreie Wintersaison.

Kennt Ihr das? Kaum liegt das Boot hoch und trocken auf dem Lagerbock, muss eine Ersatzbefriedigung her. Wir treten gerade in Phase 1 ein: dem Anhäufen von Segelliteratur, Katalogen, Datenblätter, Messeprospekten und der Lektüre segelverwandter Themen sowie der Internetrecherche nach Segelzubehör. Dies mündet schließlich in Phase 2: dem Erwerb selbiger, um schließlich in Phase 3 glücklich und gefriergetrocknet winterliche Projekte am Boot vorantreiben zu können.

Also trete ich pünktlich zum metereologischen Herbstanfang in Phase 1 ein. Und da ich eine Frau bin, bleibe ich mal bei den klassischen Klischees. Mein erster Off-Season Fund ist ein paar Schuhe. Immerhin unterwerfe ich meine Anschaffungen mittlerweile der Frage: „Kann ich das auch an Bord tragen?“. Also handelt es sich um Bootsschuhe. Die klassischen Docksides in marineblau von Sebago.

Gefunden habe ich diese auf der Seite eines jungen Online-Versenders unter:

http://www.12seemeilen.de/sebago-docksides/

Weiterlesen

2+

Einbau einer Kühlbox

Um am Abend ein gekühltes Bier oder am Morgen frische Milch für einen Kaffe zu haben, musste für den Sommerurlaub eine Kühlbox her. Es sollte auf jeden Fall eine Kompressorkühlbox sein, da mir damit früher in unseren VW Bus sehr gute Erfahrungen gemacht haben. Die erste Frage, die wir uns stellten war, wo wir die Kühlbox am besten einbauen sollten. Sie sollte leicht zugänglich sein, aber nicht im Weg stehen und sie sollte eine festen Platz habe, sodas sie dort die ganze Zeit stehen kann. Weiterlesen

0